Unterwasser Digitalkamera Test

Was ist vor dem Kauf zu beachten?

Hier sind die wichtigen Kriterien zusammengefasst, wer sich eine Unterwasser Digitalkamera kaufen möchte:

Unterwasser DigitalkameraWenn das Objektiv eine Lichtstärke von 2,8 hat, dann kann die Blende bis 2,8 aufgemacht werden. Auf dem Objektiv steht auch drauf, welche Brennweite die Kamera besitzt. Das können z.B. 5,8 mm – 17,4 mm sein. Gerade die Lichtstärke eines Objektivs ist maßgebend für den Preis der Unterwasser Digitalkamera. Aus einer vergüteten Glaslinse sollte schon ein gutes Objektiv bestehen. Beim Objektiv gibt es einen kleinen Unterschied. Es gibt Fixfokus-Objektive und Auto-Fokus Objektive. Die Fixfokus-Objektive haben eine feste Entfernungseinstellung. Diese können nicht verändert werden. Deswegen ist in jedem Fall ein Autofokus Objektiv vorzuziehen. Auch wenn bei der Werbung gesagt wird, dass keine Scharfeinstellung nötig ist, heißt es nicht, dass es ein Autofokus-Objektiv vorhanden ist. Es kann auch ein Fixfokus eingebaut sein.

Unterwasser Digitalkamera – elektronische Zoom-Funktionen

Es werden viele Unterwasser Digitalkamera mit einem Weißabgleich angeboten. Dort werden die Farbanteile der Lichtquelle ermittelt, welche vom Motiv auf dem Chip einfallen. Man sollte sich nicht von den elektronischen Zoom-Funktionen beirren lassen, wenn es sich nicht um den optischen Zoom, sondern um den digitalen Zoom die Rede ist. Hierbei wird nur das Bild beschnitten. Die Folge daraus sind die Qualitätseinbußen.

Unterwasser Digitalkamera – manuelle Belichtung

Ein eingebauter Blitz kann im Hinblick auf Farben und Kontraste sehr hilfreich sein. Die Unterwasser Digitalkamera vor dem Kauf zu testen, ist empfehlenswert. Denn die Reichweite des Blitzes kann sehr unterschiedlich ausfallen. Die LCD-Anzeige der Unterwasser Digitalkamera verbraucht zwar mehr Strom, dafür liefert sie aber auch eine genaue Vorschau auf die Aufnahme. An der Speicherkapazität kann erkannt werden, wie viele Bilder gespeichert werden können. Da die Kapazität einer Speicherkarte irgendwann aufgebraucht ist, können diese aus der Unterwasser Digitalkamera wieder herausgenommen werden.

Beim Hinblick auf einer situationsbedingten Fotografie kann es sehr hilfreich sein, wenn die Belichtung manuell einstellbar ist. Vor allem, wenn die Belichtung einmal korrigiert werden muss.

Hier sind die Top 3 der Unterwasser Digitalkamera:

1. Olympus TG-830 Digitalkamera (16 Megapixel, 5-fach opt. Zoom, 7,6 cm (3 Zoll) LCD-Display, Full HD, GPS, Wasserdicht bis 10m) silber

Unterwasser DigitalkameraDie Olympus TG-830 Unterwasser Digitalkamera macht durch die angepassten Nieten und Schrauben einen rustikalen Eindruck. Die Fallsicherheit bis 2 Meter, die Wasserdichte bis zu 10 Meter sowie die Belastungsprobe von 100 Kilogramm und Frostsicherheit bis -10 Grad sind positive Beispiele, die erwähnt werden sollten. Das 3 Zoll Display mit 460.000 Pixeln hält bei der Olympus TG-830 Unterwasser Digitalkamera, was es verspricht und sorgt für sehr gute Schärfe.

Die Bedienung ist dank der Vollautomatik hervorragend. Alle wichtigen Belichtungseinstellungen kann der Fotograf selbst vornehmen, wie er es sich wünscht. Wer möchte, hat die Auswahl aus einer ellenlangen Liste für die Voreinstellungen der herkömmlichen Belichtungssituationen. Ungewöhnlich ist nur das Moduswahlrad an der Rückseite der Olympus TG-830 Unterwasser Digitalkamera; aber praktisch, um zwischen zwei Modi auszuwählen.

Technische Daten:

1. 5fach optischer Zoom
2. Brennweite: 5 mm bis 25 mm
3. 16,8 Megapixel Sensorauflösung
4. Wasserdichte: 10 Meter
5. 3 Zoll Display mit einer Auflösung von 460.000 Pixeln
6. Lichtempfindlichkeit: ISO Zahl liegt zwischen 100 und 6.400
7. mechanischer Bildstabilisator

Die praxisnahe Brennweite befindet sich in dem Bereich von 28 mm bis 140 mm. Das ist sozusagen ein 5fach Zoom mit einem Weitwinkel und einem leichten Tele. Die Lichtstärke variiert sich zwischen f3,9 und f5,9; ist zwar nicht beeindruckend, aber die Olympus TG-830 Unterwasser Digitalkamera macht sehr gute Bilder auch beim einfallenden Licht und bei nur wenig Umgebungshelligkeit. Immerhin gleicht der optische Bildstabilisator die „negativen Dinge“ wieder aus. Der Makromodus reicht für eine Naheinstellgrenze bis zu 3 cm. Das ist für eine Unterwasser Digitalkamera wirklich sehr gut.

Direkt zum Sparangebot der Olympus TG-830 auf Amazon.de

2. Fujifilm FinePix XP70 Kompaktkamera (Full HD, 16 Megapixel, 6,9 cm (2,7 Zoll) Display, 5-fach opt. Zoom, WiFi, wasserdicht (10m), stoßfest (1,5m), staubgeschützt) blau

Unterwasser DigitalkameraDie Fujifilm FinePix XP 70 Unterwasser Digitalkamera bringt Sportlern beim Snowboarden, beim Wandern, beim Surfen oder beim Radfahren, etc. sehr viel Freude. Äußere Witterungseinflüsse wie Staub, Wasser, Kälte und Stöße haben keine Chance. Diese Unterwasser Digitalkamera macht bei jeder Gelegenheit eine gute Figur. Unter jeder robusten Schale befindet sich eine besondere Ausstattung, die keine Wünsche offen lasen. Die hervorragende Bildqualität kommt nur durch den 16,4 Megapixel CMOS Sensor in Verbindung mit einem hochwertigen Objektiv und einem 5fach optischen Zoom zustande. Die Brennweite reicht von 28 mm bis 140 mm und wird von einem optischen Bildstabilisator
unterstützt. Mit dem anspruchsvollen Digitalzoom können die Verbraucher sogar im Telebereich von einem 10fachen Zoom profitieren. 10 Bilder in einer Sekunde sind im Serienmodus machbar. Was möchte man mehr?

Technische Daten:

1. Wasserdichte: 10 Meter
2. Stoßfest: 1.5 Meter
3. 16 Megapixel ½,3 Zoll CMOS Sensor
4. Geschützt vor Staib und Frost
5. Full HD Qualität 1080i
6. WiFi Datenübertragung

Wer seine Bilder oder Videoaufnahmen direkt mit Freunden teilen möchte, ist eine kabellose Übertragung auf dem Tablet oder Smartphone möglich. Aus diesem Grund gibt es für die Unterwasser Digitalkamera eine extra App, die kostenlos dem Verbraucher zur Verfügung gestellt wird. Die Unterwasser Digitalkamera ist auch wlanfähig und kann deshalb auch mit entsprechendem Gerät verbunden werden. Die Übertragung mithilfe der WiFi-Verbindung ist schnell gemacht.

Direkt zum Sparangebot der Fujifilm FinePix XP 70 auf Amazon.de

3. Panasonic DMC-FT25EG-R Lumix Digitalkamera (6,9 cm (2,7 Zoll) LCD-Display CCD-Sensor, 16,1 Megapixel, 4-fach opt. Zoom, 70MB interne Speicher, USB, bis 7m wasserdicht) rot

Unterwasser DigitalkameraDie Unterwasser Digitalkamera Panasonic DMC-FT25EG-R Lumix ist für eine Tauchtiefe bis zu 7 Meter geeignet. Durch die Gummiabdichtung sind die Glaselemente verstärkt und das Gehäuse vor dem Eindringen vom Wasser sicher. Darüber hinaus ist die Unterwasser Digitalkamera staub- und kältegeschützt. Die Periskopbauweise am bestehenden Objektiv sorgt für eine stoßgedämpfte Lagerung am Gehäuse und ist vor jeder Beeinträchtigung hervorragend geschützt. Daher kann die Unterwasser Digitalkamera auch gern einmal herunterfallen, ohne dass man sich Sorgen machen muss, dass sie irgendwelche Schäden davon getragen hat. Sie ist fallsicher bis zu einer Höhe von 1,5 Meter und frostresistent bis zu – 10 Grad. Die Unterwasser Digitalkamera ist demgemäß vielseitig einsetzbar.

Technische Daten:

1. Wasserdichte: 10 Meter
2. Stoßfest: 1.5 Meter
3. 16 Megapixel ½,3 Zoll CMOS Sensor
4. Geschützt vor Staib und Frost
5. Full HD Qualität 1080i
6. WiFi Datenübertragung

Die Videoaufnahmen sind sehr eindrucksvoll. Die Direktstart-Taste, die sich am oberen Rand der Kamera befindet, erlaubt sogar spontane Videoaufnahmen. Man weiß ja nie, was die Situation so hergibt…Dabei stehen die kompletten Zoombereich ab 25 mm dem Verbraucher zur Verfügung. Der 4fach Objektiv wurde optimal für den Outdoor-Einsatz konzipiert. Die Konstruktion ist robust und die Bilder entstehen ganz ohne verwackeln; dank eines elektronischem Bildstabilisators.

Direkt zum Sparangebot der DMC-FT25EG-R Lumix auf Amazon.de

Das waren die Top 3 zum Thema Unterwasser Digitalkamera, schauen Sie hier unseren großen Unterwasserkamera Test an – Zum Test Hier Klicken

Was ist vor dem Kauf zu beachten? Hier sind die wichtigen Kriterien zusammengefasst, wer sich eine Unterwasser Digitalkamera kaufen möchte: Wenn das Objektiv eine Lichtstärke von 2,8 hat, dann kann die Blende bis 2,8 aufgemacht werden. Auf dem Objektiv steht auch drauf, welche Brennweite die Kamera besitzt. Das können z.B. 5,8 mm - 17,4 mm sein. Gerade die Lichtstärke eines Objektivs ist maßgebend für den Preis der Unterwasser Digitalkamera. Aus einer vergüteten Glaslinse sollte schon ein gutes Objektiv bestehen. Beim Objektiv gibt es einen kleinen Unterschied. Es gibt Fixfokus-Objektive und Auto-Fokus Objektive. Die Fixfokus-Objektive haben eine feste Entfernungseinstellung. Diese können nicht…

Review Übersicht

Endergebnis Olympus TG-830 Digitalkamera
Endergebnis Fujifilm FinePix XP70 Kompaktkamera
Endergebnis Panasonic DMC-FT25EG-R Lumix

Testergebnis

Zusammenfassung : Drei Modelle wurden im Unterwasser Digitalkamera Test detailliert auseinander genommen und getestet. Auf den ersten Platz schaffte es die Olympus TG-830 Digitalkamera. In Bezug auf das außergewöhnliche Design, einzigartige Funktionsweise der Bild- und Videoaufnahmen sowie die einfachste Handhabung überzeugten alle drei Unterwasser Digitalkameras. Finden Sie hier Ihre Top 3.

97